Groß Schacksdorfer Heimatstube

Vorschaubild

 

Gebäude- / Grundstückssituation
Die Heimatstube, ein zweigeschossiger Backsteinbau, befindet sich in Räumen des 1907 eingeweihten Schulgebäudes. 1994 übergab die Gemeinde mehrere Räume für die Einrichtung einer Heimatstube.

 

Charakteristik

Die Präsentation gliedert sich im Wesentlichen in drei thematische Bereiche:

- Die Schulgeschichte und die Flora & Fauna des Ortes

- Darstellung der Kultur und Lebensweise vom 19. zum 20. Jahrhundert
- Die Entwicklung des Ortes im Rahmen der Energiewende und unter dem Einfluss militärischen Nutzung auf die Entwicklung des Ortes.

Mit der fast 300-jährigen Schulgeschichte ist der Name Thumann eng verbunden. Der Sohn des ersten seminaristisch ausgebildeten Dorflehrers war der wohl berühmteste Sohn des Ortes, Professor Friedrich Paul Thumann. 1834 in Groß-Tzschacksdorf geboren und 1908 in Berlin verstorben, war er einer der beliebtesten Maler seiner Zeit.

Weitere Persönlichkeiten des Ortes waren: der Autor sorbischer theologischer Fachschriften Christoph Gabriel Fabricius 1684 bis 1757, Sohn des Groß Tschacksdorfer Pfarrers Martin Fabricius und der Fischbuchautor für Karpfenzucht, der von 1920 bis Anfang der 30er Jahre im Schloss wohnte, Herr Vogel.

 

Sonderausstellungen / Begleitangebote

Sonderausstellungen und jährliche Expositionen erfolgen im Rahmen von dörflichen Höhepunkten. Thematische Führungen für Reisegruppen, Gäste von Familienfeiern werden nach Voranmeldung sowie auf Anfragen ermöglicht.

 

Eintritt: frei

Spenden: erwünscht

An der Aue 25
03149 Groß Schacksdorf-Simmersdorf

Telefon (035695) 342