Projekt: „Erneuerung der Außenanlagen im Sekundarbereich inklusives Schulzentrum Döbern, Schulstraße 1, 03159 Döbern"

 

Logo

 

Die zweckgebundene Zuwendung wird gewährt auf der Grundlage der Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR) vom 11. Mai 2018 und §§ 23 und 44 der Landeshaushaltsverordnung des Landes Brandenburg sowie der dazugehörigen Verwaltungsvorschriften.

 

Diese Förderung wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziell unterstützt.

 

Kurzbeschreibung:

Die Maßnahme beinhaltet die Erneuerung der Außenanlagen mit dem Schwerpunkt Inklusion – gemeinsamer Unterricht. Der Schul-/Pausenhof einschließlich der Wegeführung wird so gestaltet, dass eine Nutzung auch von Menschen mit Behinderung möglich ist. Es werden Hochbeete, Nestschaukeln, Spiel-/Liegepodeste, ein ebenerdiger Spazierpfad im Pinetum sowie behindertengerechte Zugänge, Zufahrten und Stellflächen geschaffen.

Der unterschiedlich farbige Pflasterbelag zusammen mit einem taktilen Leitsystem dient der besseren Orientierung von Sehbeeinträchtigten und hilft dabei, die verschiedenen Angebote erreichen und nutzen zu können.

 

Ziel/Ergebnis:

Fördern des gemeinsamen Unterrichts durch Schaffung von verschiedenen Nutzungs-möglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Die Umsetzung der Maßnahme stärkt das Selbstwertgefühl, die Kreativität und die Autonomie. Die Angebote fördern die Bewegung, lassen Spaß erleben und unterstützen die Hilfsbereitschaft untereinander sowie das soziale Miteinander.

 

Durchführungszeitraum:

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt im Zeitraum vom 20.11.2020 bis 30.11.2021.

 

Ansprechpartner Fachbereich Bauen, GLM:

Herr Kohlbacher, Telefon 035600 3687-91, E-Mail:

 

Ansprechpartner Fördermittel:

Frau Bahlo, Telefon 035600 3687-87, E-Mail: