Öffentliche Stellenausschreibung für die Amtsverwaltung Sachbearbeiter (m/w/d)

Amt Döbern-Land

Die Amtsverwaltung Döbern-Land sucht zum 01.01.2022

 

eine/n Sachbearbeiter/-in Bauordnung, Planung (m/w/d).

 

Das Amt Döbern-Land liegt im Landkreis Spree-Neiße im Süden des Landes Brandenburg und hat eine Fläche von 250 km². In der waldreichen Gegend, ca. 55% der Fläche, wohnen ca. 10.600 Einwohner in 7 Gemeinden mit insgesamt 21 Orts- und 5 Gemeindeteilen.

 

Die Stelle ist dem Fachbereich III – Bauen, Gebäude- und Liegenschaftsmanagement zugeordnet.

 

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Die Beschäftigung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-V). Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen und je nach Qualifikation ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 vorgesehen.

 

Ihr Aufgabenfeld umfasst u. a.:

  • Verfahrensabwicklung für Bauleitpläne, städtebauliche Verträge und andere Fachpläne

    • Federführung bei der Herleitung mittel- und langfristiger Ziele der geordneten städtebaulichen Entwicklung

    • Abstimmung und Steuerung der Planinhalte und –verfahren, insbesondere Planungen mit Büros oder Investoren, Erarbeitung von Abwägungsvorschlägen mit Fachplanern

    • Vorbereitung von städtebaulichen Verträgen

    • Kontrolle und Abrechnung von Leistungen

    • Koordination der Einbindung Dritter – auch Privater – in die gemeindlichen Planungsvorhaben, Anbahnung und Steuerung städtebaulicher Verträge, Vertretung der Gemeinde als Planungsträger und Auftraggeber in allen Planungs- und Entwicklungsprozessen

    • Gewährleistung der überörtlichen, regionalen und landesbezogenen Einbindung kommunaler Entwicklungsziele und –vorhaben durch Gremien- und Netzwerkarbeit

    • Verfassung von Stellungnahmen für Planvorhaben Dritter (z. B. Planfeststellungsverfahren, B-Pläne der Nachbarkommunen, BImSchG-Verfahren)

    • Begleitung von Klageverfahren

    • Erstellung von Sitzungsunterlagen ggf. Sachvortrag im Gremium

  • Durchführung eigener Planverfahren

    • Erarbeitung von Planentwürfen

    • Vorbereitung der Vertragsunterlagen zum Abschluss von Architekten – und Ingenieursverträgen

    • Durchführung von Verfahrensschritten analog BauGB

    • Erarbeitung von Abwägungsvorschlägen

  • Sachbearbeitung in Fragen des örtlichen Denkmalschutzes, hier insbesondere

    • Begleitung von Planungen, Entwicklungsvorhaben und Baumaßnahmen

    • Sicherstellung der Wahrung denkmalschutzrechtlicher Belange und Erfordernisse bei Bau- und Investitionsvorhaben

  • Prüfung und Bearbeitung von Bauanträgen im Beteiligungsverfahren der Baugenehmigungsbehörde

  • Mitwirkung bei der Planung gemeindlicher Investitionsvorhaben in der Verkehrs- und Versorgungsinfrastruktur

  • Bearbeitung von Haushaltsangelegenheiten

Formale und fachliche Anforderungen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium / Fachhochschulstudium (Abschluss Diplom oder Bachelor) in einschlägiger Fachrichtung wie beispielsweise Gebiets- und Stadtplanung, Stadt- und Regionalplanung, Städtebau bzw. ein damit vergleichbares Studium eines verwandten Fachgebiets

  • Kenntnisse im Bauordnungs- und Planungsrecht

  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht

  • Führerscheinklasse B

Wir erwarten von Ihnen:

  • sicheres und freundliches Auftreten

  • schnelle Auffassungsgabe, eigenständige und zuverlässige Arbeitsweise

  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

  • Eigeninitiative, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

  • Teamfähigkeit, Bürgerfreundlichkeit

  • gutes Einfühlungsvermögen

  • Belastbarkeit, exakte Arbeitsweise auch unter Zeitdruck

Was wir Ihnen bieten:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit, Teilzeit, Homeoffice)

  • unsere Zusammenarbeit und Führung sind geprägt von gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Wertschätzung

  • spannende, zukunftsorientierte Projekte wie z. B. Gestaltung Klinger See, Umsetzung Masterplan UNESCO Global Geopark Muskauer Faltenbogen und die daraus ergebende vielfältige Planung mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum

  • leistungsgerechte Bezahlung nach den tariflichen Regelungen des TVöD

  • Jahressonderzahlung gemäß § 20 TVöD-V

  • Leistungsentgelt gemäß § 18 TVöD-V

  • 30 Tage Jahresurlaub sowie am 24.12. & 31.12. bezahlt frei

  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen

  • individuelle Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 30.09.2021 an:

 

Amt Döbern-Land

Fachbereich Verwaltungs- und Bürgerservice

Forster Straße 8

03159 Döbern

 

oder per Mail an: 

 

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des SGB IX berücksichtigt.

 

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen im Falle des Vorliegens einer Schwerbehinderung im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX oder eine Gleichstellung im Sinne des § 2 Abs. 3 i.V.m. § 68 Abs. 2 und 3 SGB IX (gleichgestellte behinderte Menschen) einen entsprechenden Nachweis bei.

 

Hinweis:

Aufwendungen, die in Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Amt Döbern-Land nicht erstattet.

 

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens einverstanden. Ihre Unterlagen werden erfasst und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahrt. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden anschließend gelöscht. Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesendet, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde, anderenfalls werden sie vernichtet.

 

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.

 

Nähere Auskünfte zum Bewerberverfahren erteilt Ihnen Frau Augsten unter der Rufnummer 035600 3687 24 und zu fachlichen Fragen Herr Eppinger unter der Rufnummer 035600 3687 70.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Döbern, 10.08.2021

 

Redlow

Amtsdirektorin